Beiträge von Morti_FTW

    So, meine 10h Testzeit sind rum. Ich möchte an der Stelle mal mein Fazit ziehen.
    1. gefallen mir die Maps nicht wirklich. Vor allem nicht in Zusammenspiel mit den Mechaniken in dem Spiel. Ich hab extreme Probleme, Gegner zu sehen, wenn die sich nicht bewegen. Leider muss man ja z.B. mit machen MGs liegen, um überhaupt zielen zu können. Viele Maps haben zudem eine dichte Bodenvegitation, in der liegende Soldaten einfach verschwinden.
    2. Performance - ich hab ja eigentlich n ganz brauchbares System (i7 7700K 5Ghz und ne 1080Ti). Trotzdem hab ich zum einen weniger FPS als ich gehofft habe (unter 100) zum anderen fühlt sich das Game nicht flüssig an. Kann das schlecht beschreiben, aber meine 80 FPS fühlen sich mehr an wie 30. Außerdem werden weder CPU noch GPU voll ausgelastet. KA was da nicht stimmt.
    3. Das "Drum Herum" - man muss immer noch das Spiel verlassen, um an seinen Waffen rum zubasteln oder um neue Aufträge anzunehmen. Dann das ganze Kompanie-Konzept. Man muss echt für jede Fraktion alles einzeln einstellen. Wenn dann später mehr Fraktionen dazukommen, wirds ja noch lästiger. Außerdem hab ich ab und an das Problem gehabt, dass Änderungen aus der Kompanie dann im Spiel nicht übernommen worden sind. Weiterhin scheint DICE ja kein Interesse mehr an größeren Spielgemeinschaften zu haben - man kann nur noch maximal mit 3 anderen Leuten zusammen spielen. Gescheite Community-Server gibt es ja nun schon länger nicht mehr.
    4. Balance - Medic SMGs schießen irgendwie mit Zuckerwatte. Hab mit denen glaube ich 90% der Zweikämpfe verloren, mit MGs und Sturmgewehren komm ich auch öfter mal auf ne 10er KD. Warum haben eigentlich Sturmgewehre mehr Muni als die Leichten MGs? Panzer gefallen mir jetzt besser als in der Beta. Bomber sind extrem lästig.


    Werds mir wohl nicht kaufen.

    So, 3 Runden Conquest wurden gezeigt.
    Könnte wirklich ein gutes Spiel werden.
    Time2Kill ist nicht so schnell wie bei Hardline - auch weil die automatischen Waffen scheinbar eine deutlich kürzere effektive Reichweite haben. Zerstörung erinnert wieder mehr an BC2, außerdem ist der Boden dynamisch zerstörbar.
    Ich als alter Infanterist erwarte aber noch ein paar "kleinere" Gamemodes und auch mehr Stadtkarten.


    Im übrigen hat sich das Conquest-Konzept verändert. In den jetzigen BF-Teilen werden ja die Tickets auf 0 gespielt, solange es dann auch dauern mag. In BF1 wird eine gewisse Zeit gespielt, dabei hat jedes Team dann eine Art "Konto", auf das die Teamaktionen wie Kills und Flaggen "eingezahlt" werden. Wenn die Zeit der Runde abläuft, gewinnt das Team mit dem höheren "Kontostand".


    Das Zeppelin kam zu einem bestimmten Zeitpunkt in jeder Runde in die Map, immer für das Team, was hinten liegt. Das Zeppelin ist von den Spielern Steuerbar, kann damit auch überall zerstört werden. Also keine geskriptete Zerstörung wie Levelution in BF4.

    So, da ist es BF1 geworden....
    N Trailer gibts natürlich auch schon:


    Ich muss sagen es schaut soweit grafisch echt fett aus und Battlefront hat uns ja gezeigt, was mit Frostbite so geht. Hoffen wir bloß auf besseres Gameplay als in Battlefront.
    Sonst habe ich ja noch die Hoffnung, das es im WW1 einfach weniger Noobscheiß wie MGLs, UCAVs etc. geben wird.
    Naja - abwarten und Bier trinken ;)

    Hatte ich auch schon gelesen. Respekt vor den Entwicklern - ne Verschlüsselung, die, obwohl jetzt schon länger im Umlauf, noch nicht geknackt wurde, muss man erst mal schreiben.
    Und immerhin sind sie so ehrlich und rücken den korrekten Key raus wenn man zahlt.